Grundsteuerreform in naher Zukunft?

von Bettina Heimhuber
16.01.2018

Die Grundsteuer soll überarbeitet werden

Heute entscheidet das Bundesverfassungsgericht, ob die Grundsteuer, mit den Einheitswerten von 1964 im Westen und 1935 im Osten, neu geregelt wird. Wir dürfen gespannt sein. In den Städten kann man davon ausgehen, dass es dadurch sicherlich zu einer Verteuerung kommen wird.
Die Grundsteuer ist die drittgrößte Einnahmequelle der Kommunen. Jeder Eigentümer zahlt Grundsteuer. Die Kommune legt einen Hebesatz fest, vorher wird der Einheitswert mit einem Promillewert multipliziert. Die Art der Immobilie spielt bei der Steuermesszahl eine Rolle. 
Die Steuerbescheide sind seit 2009 vorläufig.  Eigentlich hätte der Gesetzgeber alle sechs Jahre „nachmessen“ müssen und die Einheitswerte anpassen müssen. Das ist seit 1935 bzw. 1964 nicht geschehen. Warten wir ab, was die Richter sprechen. 

Sie haben Fragen dazu?
Dann nutzen Sie einfach unsere kostenlose Immobilien-Sprechstunde. Mehr dazu erfahren Sie auf unserer Startseite.

Logo von Immobilienmakler Heimhuber mit transparentem Hintergrund

Immobilien News

Hier informieren wir Sie über aktuelle News der Immobilienbranche.
Erfahren Sie mehr

© Copyright 2019 Bettina & Robert Heimhuber GbR