Ganz Deutschland im Mietcheck für Immobilien

von Robert Heimhuber
03.08.2018

So hoch ist die Miete im Haus Ihres Nachbarn

In den deutschen Großstädten steigen die Immobilienpreise unaufhaltsam. Doch längst nicht in jedem Stadtteil liegen die Preise auf dem gleichen Niveau. Wie teuer es bei Ihnen oder beim Nachbarn ist, sehen Sie hier – auf einer interaktiven Karte.

In keiner Stadt auf der Welt stiegen die Immobilienpreise vergangenes Jahr so stark wie in Berlin. In München laufen die Mieten den Kaufpreisen davon und im Stuttgarter Zentrum kletterten die Preise um mehr als 14 Prozent innerhalb eines Jahres. Doch nicht nur in der Stadt, auch in den Vororten kostet Wohnraum immer mehr. Die Nachfrage bestimmt das Angebot – so steigen vor allem die Preise rund um die deutschen Metropolen.  

Doch nicht überall steigen die Preise gleich stark. Selbst innerhalb einer Stadt gibt es je nach Viertel große Unterschiede. Wie viel Miete Sie pro Quadratmeter in Ihrem Haus, Straßenzug oder Stadtteil bezahlen müssen, zeigt der Preisatlas des online Maklerunternehmens Homeday.

 

Ganz Deutschland im Check

Auf der Karte können Sie die Immobilienpreise für einzelne Adressen, Straßenzüge und Durchschnittspreise für Städte sehen. Geben Sie dafür in das Suchfeld einfach den gewünschten Ort oder Straßennamen ein.

https://m.focus.de

Teurer als in München geht es nicht – doch auch dort gibt es Unterschiede

Hier einige Beispiele, die die Preislandschaft verdeutlichen:

Im hippen Münchner Stadtteil Schwabing kostet der Quadratmeter zwischen 17 und 24 Euro. Vor allem in der Nähe des beliebten Englischen Gartens werden die Wohnungen teurer. In Obergiesing liegt der Quadratmeter zwischen 14,50 und 19,50 Euro. Deutlich günstiger ist es in Neuperlach: Ein Großteil der Wohnungen kostet dort rund 13 Euro pro Quadratmeter.

Wer im Frankfurter Westend eine Wohnung sucht, muss mit Mieten zwischen 13,60 und 17,40 pro Quadratmeter rechnen. Günstiger geht es im Stadtteil Bornheim. Dort werden Quadratmeterpreise zwischen 11,80 Euro und 14,50 Euro aufgerufen.

In Ostdeutschland, im Ruhrgebiet oder auch im Norden gibt es Wohnungen für deutlich weniger Geld. In Kiel beispielsweise kostet der Quadratmeter im Durchschnitt 7,80 Euro.

Quelle: focus.de  02.08.2018

Sie haben Fragen dazu?
Dann nutzen Sie einfach unsere kostenlose Immobilienmakler-Sprechstunde auf unserer Startseite.

Logo von Immobilienmakler Heimhuber mit transparentem Hintergrund

Immobilien News

Hier informieren wir Sie über aktuelle News der Immobilienbranche.
Erfahren Sie mehr

© Copyright 2019 Bettina & Robert Heimhuber GbR